• Ihr Angebot an uns ist immer kostenlos und Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein.Fordern Sie jetzt Ihr unverbindliches Ankauf-Angebot an! Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein.
  • Wir holen Ihr Auto bundesweit per Transporter oder mit roten Schildern an Ihrem Wunschort ab. Sie erhalten den vollen Kaufpreis in bar oder per Banküberweisung.
  • Direkter Ankauf ohne versteckte Kosten und Gebühren Eigener Abmeldedienst Kostenlose Rücksendung der Nummernschilder Kredit-, Finanzierungs- und Leasingablöse
  • Direkter Ankauf ohne versteckte Kosten und Gebühren Eigener Abmeldedienst Kostenlose Rücksendung der Nummernschilder Kredit-, Finanzierungs- und Leasingablöse
  • Direkter Ankauf ohne versteckte Kosten und Gebühren Eigener Abmeldedienst Kostenlose Rücksendung der Nummernschilder Kredit-, Finanzierungs- und Leasingablöse

 

Rolls Royce Ankauf in Frankfurt am Main - Schnell Rolls Royce Verkaufen in Frankfurt

 


 

Wie Sie ihr Rolls Royce Sicher Schnell Seriös Verkaufen Können !

Herzlich Willkommen bei Ihrem Autoankauf Rolls Royce Frankfurt am Main. Sie haben sich dafür entschlossen, Ihr Rolls Royce zu verkaufen dann sind Sie hier genau richtig. Wir bieten Ihnen eine einfache und bequeme Möglichkeit Ihr Rolls Royce zu besten Konditionen zu verkaufen. Unser Rolls Royce Ankauf Frankfurt  ist rund um die Uhr für Sie da. Rufen Sie uns einfach an oder füllen Sie das Rolls Royce Ankauf Formular. Falls Sie also Ihr Rolls Royce verkaufen möchten und einen Rolls Royce besitzen, sollten Sie sich bei uns Kontaktieren. Durch der oben genannten Kriterien macht Der Rolls Royce Ankauf Frankfurt Ihnen ein unverbindliches Angebot, das Sie sich durch den Kopf gehen lassen können. Sie können mit uns schriftlich oder ganz bequem telefonisch mit uns Kontakt aufnehmen, falls Sie ein Angebot einholen möchten oder sonstige Fragen haben.

 

Zu unserem Rolls Royce Ankauf Service für Sie gehört

 

  •     Rolls Royce Fahrzeug, Geländewagen Ankauf  …
  •     Rolls Royce mit Unfallwagen Ankauf Frankfurt am Main, Firmenwagen
  •     auch Gebraucht Rolls Royce ohne TÜV oder hoher Kilometerleistung
  •     Rolls Royce mit Motorschaden Ankauf Frankfurt am Main
  •     Rolls Royce mit Getriebeschaden Ankauf in Frankfurt und Umgebung
  •     Rolls Royce mit Turboschaden Ankauf in Frankfurt
  •     Rolls Royce mit hagelschaden, wasserschaden oder andere Schäden



Rolls Royce Ankauf Bewerten und Schnell Verkaufen

Wir bewerten Ihr Rolls Royce und Sie können gerne dabei sein und sich selbst vom Zustand Ihres Wagens überzeugen. Danach finden wir mit Ihnen gemeinsam den besten Preis. Die Ablösung einer laufenden Finanzierung ist reibungslos möglich. Wer sein Rolls Royce verkaufen will muss oft lange nach dem richtigen Käufer suchen, oder sich auf die Angebote seines regionalen Autohauses einlassen. Mit unserem Rolls Royce Ankauf Frankfurt wollen wir ihnen helfen, ihren Verkauf schnell und ohne Probleme abzuwickeln.

 
Rolls Royce Ankauf Frankfurt: professionell und Seriös

Viele Jahre fuhren Sie ihn, doch nun möchten Sie Ihren Fahrzeug beim Rolls Royce Ankauf lohnend veräußern. Haben Sie sich schon ein neues Auto Gefunden, aber sind auf das Geld des Verkaufs abhängig, dann sollte der Rolls Royce Ankauf Frankfurt nicht nur seriös, sondern am besten auch noch so schnell wie möglich stattfinden. Inserate im Internet schalten dauert viel zu lange, die Suche nach Gebrauchtwagen händlern, die einen angemessenen Preis für den Rolls Royce bieten, ist viel zu aufwendig. Nehmen Sie deshalb Kontakt mit Rolls Royce Ankauf in Frankfurt auf und wählen die bestmögliche Variante, den Rolls Royce Ankauf zufrieden & erfolgreich zu abschließen

 

 

Wir kaufen Folgende Modelle von Rolls Royce

Rolls Royce Corniche Ankauf
Rolls Royce Flying Spur Ankauf
Rolls Royce Ghost Ankauf
Rolls Royce Park Ward Ankauf
Rolls Royce Phantom Ankauf
Rolls Royce Silver Cloud Ankauf
Rolls Royce Silver Dawn Ankauf
Rolls Royce Silver Seraph Ankauf
Rolls Royce Silver Shadow Ankauf
Rolls Royce Silver Spirit Ankauf
Rolls Royce Silver Spur Ankauf
Rolls Royce Wraith Ankauf
       

 

 

Geschichte von Rolls Royce - Rolls Royce Ankauf Frankfurt am Main

Bereits im Frühjahr 1904 schlossen sich der Ingenieur Henry Royce und der Kaufmann Charles Rolls zusammen. Royce selbst bezeichnete sich stets als „Mechanic“, nie jedoch als Ingenieur. Sie wollten gemeinsam Autos bauen. Am 15. März 1906 gründeten sie in Manchester die Firma Rolls-Royce Limited. Als erstes Modell wurde der 40/50 HP (1906–1925) auf einer öffentlichen Automobilmesse in London vorgestellt. Er kostete damals 305 Pfund. Das Fahrzeug verschaffte dem Unternehmen den Ruf, das beste Automobil der Welt zu bauen, da es einen neuen Langstreckenrekord aufstellte. Der erst ab 1907 als Silver Ghost bezeichnete Rolls-Royce 40/50 HP bewährte sich auch im Militäreinsatz. Der als „Lawrence von Arabien“ berühmt gewordene Lt. Col. T.E. Lawrence schrieb in seinem Buch „Die sieben Säulen der Weisheit“ über dieses famose, zuverlässige Automobil: „Ein Rolls-Royce in der Wüste ist mehr wert als Rubine“. Ab 1911 trug er als Kühlerfigur den legendären „Spirit of Ecstasy“, eine Frauengestalt, für die Miss Eleanor Velasco Thornton dem Bildhauer Charles Sykes Modell gestanden haben soll. Der Ursprung der im deutschsprachigen Raum bekannten Bezeichnung „Emily“ für die Spirit of Ecstasy ist unbekannt. Eleanor Thornton jedenfalls wurde nie so genannt.

Während der Weltwirtschaftskrise übernahm Rolls-Royce 1931 den in wirtschaftlichen Schwierigkeiten stehenden Konkurrenten Bentley. Zunächst wurde Bentley als sportliche Marke im Unternehmen geführt; ab 1965 waren Rolls-Royce- und Bentley-Fahrzeuge weitgehend baugleich. Bereits 1946 wurde die Automobilproduktion nach Crewe verlegt. im Jahre 1914 stieg Rolls-Royce mit dem Hawk in den Flugmotorenbau ein, der später mit Typen wie dem Rolls-Royce-Merlin bald den größten Teil der Geschäftstätigkeit ausmachte. Während des Zweiten Weltkriegs waren ca. 50 Prozent der alliierten Flugzeuge mit Motoren von Rolls-Royce und seinen Lizenznehmern ausgestattet. Die Entwicklung von Strahltriebwerken übernahm Rolls-Royce im Jahre 1943 von der Rover Company und lieferte 1943 mit dem Welland den Antrieb für den Prototyp der Gloster Meteor; das erste ab 1944 in Serie produzierte strahlgetriebene Jagdflugzeug der Royal Air Force. Später wurden, beginnend 1948 mit dem Dart, auch Turboprop-Triebwerke (PTL) serienmäßig hergestellt. Nach der Übernahme von Bristol Siddeley im Jahr 1966 hatte Rolls-Royce das umfassendste Triebwerksprogramm der Welt.

Das ursprüngliche Firmenzeichen waren rote Buchstaben auf silbernem Grund. Das schwarze Logo wurde erstmals 1931 verwendet. Henry Royce gab im Jahr 1933 Anweisung, die Schriftfarbe der Buchstaben „RR“ im Firmenlogo dauerhaft von rot auf schwarz zu ändern. Diese Änderung erfolgte auf Grund zahlreicher Beschwerden hochrangiger Kunden (u.a. des Prince of Wales), dass das Rot mit manchen Wagenfarben nicht harmonierte. Schwarz wurde gewählt, weil es für alle Farben passend erschien. Die Legende, dass dieser Farbwechsel aufgrund des Todes von Henry Royce im April 1933 vorgenommen wurde, widerspricht den gegebenen Fakten. Wikipedia

 

Lage der Stadt Frankfurt am Main in Hessen

  • Bundesland:
  • Regierungsbezirk:
  • Höhe:
  • Fläche:
  • Einwohner:
  • Bevölkerungsdichte:
  • Postleitzahlen:
  • Vorwahl:
  • Kfz-Kennzeichen:
  • Gemeindeschlüssel:
  • Hessen
  • Darmstadt
  • 112 m ü. NHN
  • 248,31 km²;
  • 701.350 (31. Dez. 2013)[1]
  • 2824 Einwohner je km²
  • 60306–60599, 65929–65936
  • 069, 06101, 06109
  • F
  • 06 4 12 000

Frankfurt am Main ist die größte Stadt in Hessen und die fünftgrößte Kommune in Deutschland mit rund 700.000 Einwohnern. Die Stadt ist Zentrum des Ballungsraums Frankfurt-Rhein-Main mit etwa 2,2 Millionen[2] Einwohnern. In der erweiterten Stadtregion Frankfurt, gemäß den harmonisierten Maßstäben von Eurostat, leben etwa 2,5 Millionen (2012),[3] in der gesamten Metropolregion Rhein-Main etwa 5,5 Millionen Einwohner.

Seit dem Mittelalter gehört Frankfurt am Main zu den bedeutenden urbanen Zentren Deutschlands. 794 erstmals urkundlich erwähnt, war es seit dem Hochmittelalter Freie Reichsstadt und bis 1806 Wahl-, seit 1562 auch Krönungsstadt der römisch-deutschen Kaiser. Von 1816 an war Frankfurt am Main Freie Stadt, in der die Bundesversammlung des Deutschen Bundes und 1848/49 das erste frei gewählte deutsche Parlament ihren Sitz hatten. Im Verlauf des Deutschen Krieges von Preußen annektiert, verlor Frankfurt am Main 1866 seine Unabhängigkeit als Stadtstaat. Seit 1875 zählte Frankfurt am Main über 100.000 Einwohner, seit 1928 mehr als 500.000.

Heute ist Frankfurt am Main ein wichtiges internationales Finanzzentrum und ein bedeutendes Industrie-, Messe- und Dienstleistungszentrum. Es wird unter ökonomischen Kriterien zu den Weltstädten gezählt.[4] Frankfurt am Main ist Sitz der Europäischen Zentralbank, der Deutschen Bundesbank, der Frankfurter Wertpapierbörse, zahlreicher Finanzinstitute (u. a. Deutsche Bank, Commerzbank, DZ Bank, KfW) und der Messe Frankfurt. Als Zeichen der Verpflichtung zur europäischen Einigung nennt sich Frankfurt am Main seit 1998 Europastadt.